1992 entwarfen 17 ehemalige Feuerteufel die erste Kollnauer Hexe und gründeten somit den Verein mit dem Namen „Stein-Krähen-Hexen Kollnau„. Sie sorgten für den Eintrag in das Vereinsregister und führen seit Beginn den Namenszug „eingetragener Verein“.

Die von Klaus-Dieter Kienzler aus Siensbach entworfene Holzmaske wird heute noch jede als Einzelstück von ihm in Handarbeit hergestellt. Die auf dem Kopf sitzende Krähe macht die Maske regional wie überregional unverwechselbar und einzigartig. Das Hexenhäs wurde auf folgender Sage aufgebaut:

Auf der höchsten Erhebung, der Grenze zwischen Kollnau und Siegelau, treffen sich die Krähen am Eingang des Kohlenbachtales. Alle hundert Jahre wetzt ein Vogel seinen Schnabel an der Felsspitze. Wenn der sechshundert Meter hohe Vögelestein von diesem Schnabelwetzen abgetragen ist, wird die Welt untergehen.

Männliche und weibliche volljährige Personen können aktives oder passives Mitglied werden. Über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung, welche in regelmäßigen Abständen stattfindet. Jährlich am 11.11. versammeln sich alle Hexen zur Generalversammlung.

In eigener Regie und nur mit eigener Arbeitskraft der aktiven und passiven Mitglieder hat der Verein Kollnau am Fasnetsfridig aus dem „Dornröschenschlaf“ geholt und zieht jährlich ihresgleichen aus dem ganzem Elztal und aus der Ferne an. Im letzten Februar wurde der 19. Hexenball gefeiert. Weitere nennenswerte Ereignisse sind: die Teilnahme an zwei Abendveranstaltungen in Mainz mit Aufführung eines Hexentanzes im Januar 1994 und Januar 1998 sowie die Mitwirkung am Mainzer Rosenmontagsumzug im Februar 1998. 2006 besuchten die Stein-Krähen-Hexen am 11.11. die Fasnetseröffnung in Köln.

Der bei der Bevölkerung sofort sehr positiv aufgenommene Verein zählt derzeit (stand November 2014) 51 aktive Hexen, 16 Kinder, sowie 66 passive Mitglieder.

Alle Interessierten Narren sind zu allen unseren Veranstaltungen herzlich eingeladen.

AutorErstellt von
© Stein-Krähen-Hexen Kollnau e.V.
Die Inhalte der Homepage dürfen ohne Zustimmung des Vereins nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden.
Sofern jemand ein Foto von sich NICHT auf der Homepage haben möchte, bitte eine kurze E-Mail an uns, wir werden es entfernen.
Wir haben keinerlei Einfluss auf den Inhalt verlinkter Seiten und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten externer Internetseiten.